a

Lorem ipsum dolor sit amet, elit eget consectetuer adipiscing aenean dolor

uniAUX- holt sich den Titel!

uniAUX- holt sich den Titel!

Die erste Season der UNILEAGUE eFOOTBALL ist gespielt und mit den Jungs vom Team uniAux- steht der erste Titelträger fest. Die Studenten der Universität Augsburg setzten sich im Finale gegen Hot Counter Gaming von der Ruhr-Universität Bochum durch. In einem packenden Finale gelang Can Kayhan und Mert Can Yilmaz ein 1:0-Sieg, wobei Hot Counter in Person von Johannes Staab und Nils Ruch in der Schlussminute noch eine riesen Chance zum Ausgleich liegen ließ. Insgesamt war es ein enges Spiel und auch unsere beiden UNILEAGUE eFOOTBALL Ambassadors und FIFA Pros Kevin Reiser und Deni Mutic sahen ein Spiel auf Augenhöhe. Doch am Ende reichte ein Geniestreich von uniAux- für den Turniersieg, den Mutic entsprechend kommentierte: „Heftiges Tor, überragend gemacht!“ Für Reiser war der Turniersieg nicht unverdient: „Die Leistung war rundum echt stark. Sie waren defensiv sehr gut und vorne immer kreativ, haben eigentlich alles richtig gut gemacht heute und verdient gewonnen.“

Dritter wurde das Team 2005 aus Zürich, die damit Gosakinez aus Jena auf den unliebsamen vierten Platz verwiesen. Für Florian Gottwald und Alexander Breuer eine große Enttäuschung, denn sie gaben das Erreichen des Finals als Minimalziel aus. Dafür war die Freude bei Sandro Poschinger und Llokman Saiti umso größer, die auch für eFOOTBALL allgemein eine große Zukunft sehen: „Das ist die Zukunft, das kommt immer mehr und in einigen Jahren werden viel mehr mitmachen.“ Als Dritter nahmen die Jungs noch 200 Euro Preisgeld mit, das sich mit der Ausschüttung an Hot Counter Gaming (500€) und uniAux- als Sieger (800€) auf einem Gesamtpool von 1.500€ belief.

Nach der UNILEAGUE ist vor der UNILEAGUE und alle Beteiligten können sich schon jetzt auf die Neuauflage im Sommersemester freuen. Dann noch größer und mit Liveevents direkt an den Hochschulstandorten.

Fotos: Contentküche

Das Finale der UNILEAGUE eFOOTBALL im Video by Contentküche:

Add Comment